Blog‎ > ‎

iOS 8: LTE-Beschränkung wird aufgehoben

veröffentlicht um 11.11.2014, 00:11 von Markus Hegele   [ aktualisiert: 21.11.2014, 08:08 ]
Apple iOS 8 Update
Erstmals hebt Apple mit dem neuen Betriebssystem iOS 8 die LTE-Beschränkung auf und erlaubt somit seinen Nutzern alternative LTE-Netze hinzuzufügen. Insbesondere für junge Leute und Studenten, die auf das E-Plus-Netz angewiesen sind oder oft im Ausland unterwegs sind, lohnt sich der Wechsel auf die neue Version des iOS-Betriebssystems.

Beschränkung auf Partnernetze wird aufgehoben
Vor allem Kunden, die einen LTE Vertrag beim Mobilfunk-Anbieter E-Plus hatten, konnten bislang bei den Apple-Geräten nicht die LTE-Funktion nutzen. Ebenso waren die oftmals von Studenten und jungen Leuten genutzten Anbieter Blau, Aldi Talk, Yourfone und Simyo betroffen, die bei LTE auf das Mobilfunknetz von E-Plus zurückgreifen. Das wird sich mit dem neuen iPhone-Betriebssystem iOS 8 ändern. In der neuesten Auflage des iOS-Betriebssystem, die am 17. September erschienen ist, können Nutzer nun die LTE-Option aktivieren, die das Hinzufügen von weiteren LTE-Netzen ermöglicht. Bislang stand die LTE-Funktion nur für SIM-Karten von Mobilfunkbetreibern zur Verfügung, die direkt mit Apple zusammenarbeiten. Hierfür war eine spezielle Zertifizierung von Apple erforderlich. Neben den Änderungen zu LTE bietet iOS 8 eine Verbesserung der Foto-App, neue Messenger-Funktionen, eine Fitness-App und Family Sharing an.

Warnhinweis bei Aktivierung
Wer einen LTE-Netzbetreiber hinzufügen möchte, findet die LTE-Option im neuen Betriebssystem iOS 8 in den Systemeinstellungen unter dem Menüpunkt "Mobiles Netz". Sie lässt sich wie üblich über den Schieberegler aktivieren. Wer die LTE-Option aktiviert, wird anschließend mit einem Warnhinweis konfrontiert, in welchem Apple darauf hinweist, dass das mobile Netzwerk für LTE nicht auf dem Iphone zertifiziert wurde und dass  Batterielaufzeit, Anrufe, SMS, Voicemail und mobile Daten betroffen sein können. Anschließend kann man entweder das LTE-Netz aktivieren oder den Vorgang abbrechen und so nur UMTS oder GSM nutzen. Durch die Aufhebung werden künftig insbesondere Nutzer profitieren, die sich im Ausland aufhalten und eine passende SIM-Karte besitzen, da die Aufhebung den Wechsel in ein anderes LTE-Netz
 erheblich vereinfacht. Der Menüpunkt "Mobiles Datennetzwerk" gibt Nutzern zusätzlich die Möglichkeit, die Zugangsdaten zu einem alternativen LTE-Netz manuell einzugeben.